Bernward Gruner

Vita

  • geb. 1955 in Jena
  • Studium im Fach Violoncello an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar
  • seit 1979 Mitglied der Sächsischen Staatskapelle Dresden
  • Neben dem Orchesterdienst Kammermusik u.a. auch auf historischem Instrumentarium. 
  • Beschäftigung mit neuer Musik und da besonders mit der musikalischen Improvisation 
  • Mitbegründer der Gruppe Freie Musik (1977). Regelmäßig Konzerte mit frei improvisierter Musik; Projekte mit musikalischer Improvisation im Zusammenhang mit anderen Künsten wie Malerei, Sprache, auch Sprachimprovisation 
  • Seit etwa 1993 eigene intensive Betätigung auf malerischem Gebiet
  • regelmäßig Ausstellungen eigener Bilder
  • Mitbegründer der Initiative Kunstraum Pillnitz

Ausstellungen

  • 1997 - Kulturrathaus Dresden (im Zusammenhang mit einem Konzert der Gruppe Freie Musik Dresden)
  • 1998 - Foyer der Semperoper Dresden (Beteiligung)
  • 1999 - Schloß Falkenhain
  • 2000 - Markuskirche Dresden
             - Dresdner Zentrum für zeitgenössische Musik (im Zusammenhang mit zwei Konzerten der Gruppe Freie Musik)
  • 2002 - Steuerkanzlei Müller-Greven Dresden
  • 2004 - Michael-Kirche Hannover
  • 2005 - Kaspar-Hauser-Forum Berlin
  • 2007 - Galerie am Weißen Hirsch Dresden
  • 2008 - Foyer der Semperoper Dresden (Beteiligung)
  • 2010 - Kunstraum Pillnitz
  • 2012 - Galerie F92 Berlin
  • 2015 - Kunstraum Pillnitz