Hans-Wolfgang Roth

 

Hans-Wolfgang Roth

1955 geboren in Heidenheim auf der Schwäbischen Alb

von 1976-1982 Studium an der Kunstakademie in Stuttgart bei Professor Hägele / Malerei
an der Universität Stuttgart Kunstgeschichte

1982 / 1983 Studium am Priesterseminar der Christengemeinschaft in Stuttgart

1987-1992 Leiter des Kulturzentrums Ateliers im Alten Schlachthof in Sigmaringen

1994 / 1995 Gastprofessur an der Fachhochschule für Design am Bauhaus in Dessau
/Malerei

1998-2000 Initiative des Sozialtherapeutischen Projektes: „Künstlerische
Tagesbegleitung für Menschen in Krisensituationen“ am Novalis-
Therapeutikum in Dresden

1998-2001 Weiterbildung „spirituelle Psychologie“ am Kaspar Hauser Forum Berlin

2000 / 2002 Fortsetzung und Ausweitung des sozialtherapeutischen Projektes
auf Hof Tangsehl bei Lüneburg

seit 2002 Lehrer an der Freien Waldorfschule in Stade in den Bereichen:
Kunst, Kunstgeschichte, Werken, Ethik

 

Arbeit in den Bereichen: Zeichnung, Malerei, Zweckfreie Handlung (Performance)

Ausstellungen in Heidenheim, Sigmaringen, Stuttgart, St. Petersburg, Friedrichshafen, Dresden, Hannover und seit 2002 die jährlichen Gemeinschaftsausstellungen nach dem
1-wöchigen „Treffen der Künste“ in Hitzacker.

Seit 1982 Zweckfreie Handlungen/Performances in: Heidenheim, Winnenden, Stuttgart, Sigmaringen, Überlingen, Hamburg, Berlin, Dresden, Kassel, Hannover, Dessau, Stade, Germersheim.

Seit 1995-2002 Arbeit an gemeinschaftlichen Aktionen zu den Jahresfesten auf Hof Tangsehl und seit 2005 in Stade.